Lake District

Der Besuch des Lake District, einer Region voller grandioser Landschaften, gehört dazu, wenn man das Schönste sehen will, das Großbritannien landschaftlich zu bieten hat. In dem weiten Grün des Lake-District-Nationalparks treffen Sie auf schimmernde ruhige Seen, deren glatte Wasseroberflächen sich ungestört vor Ihnen ausdehnen.

Der Lake District hat neben vielen wunderbaren Plätzen am Wasser aber auch großartige Berge aufzuweisen, deren hohe Gipfel den Horizont dominieren. Nach einem Tag, den Sie mit Wanderungen durch die Moore und Heiden verbracht haben, kehren Sie zu den willkommenen Landschaften ländlicher Dörfer zurück, in denen warme Kaminfeuer und süßes Ale Sie bereits erwarten.

Der für seine eisige, glasige Oberfläche und sein kristallklares Wasser viel bewunderte tiefste See Englands, Wastwater, reicht hinab bis zu einer Tiefe von 79 Metern. Dieser Einschnitt in der Landschaft, umgeben von den grüngefärbten Hängen tiefer Täler, wurde zur „beliebtesten Aussicht Großbritanniens“ gekürt.

Der längste See Englands ist jedoch der sehr bekannte Windermere. Dieser schmale, langgestreckte See bietet an klaren Morgen einen wunderschönen Anblick, wenn sich Wolkenfetzen auf der glänzend spiegelnden Oberfläche des Wassers in alle Richtungen zerstreuen. Der See mit den insgesamt achtzehn darin verstreut liegenden Inseln ist ein beliebter Ort für Bootsfahrten und Langstreckenschwimmen bei der jährlich stattfindenden Great North Swim-Veranstaltung.

Der Lake District besteht jedoch nicht nur aus unglaublich schönen Landschaften, er kann auch ein bedeutendes literarisches Erbe vorweisen. Tatsächlich waren die namhaften Dichter der Romantik William Wordsworth, Samuel Taylor Coleridge und Robert Southey mit der Gegend so eng verbunden, dass man sie als die Lake Poets ('See-Poeten') kannte.

Ihre Verbindung zum Lake District kann man auch heute noch sehen, so beispielsweise den Geburtsort von Wordsworth, das Wordsworth House in Cockermouth. Wordsworth lebte auch in dem von Wein umrankten, eleganten, weiß getünchten Dove Cottage, das von Bäumen umgeben in einem waldigen Teil von Grasmere steht. Schließlich zog er auf das weitläufige Anwesen Rydal Mount, wo er den von ihm angelegten Blumengarten bis zu seinem Tode fast vierzig Jahre lang genießen konnte.

Die engen Verbindungen des Lake Districts zur Literatur wurden in neuerer Zeit dann fortgesetzt durch ausgedehnte Aufenthalte von Shelley, de Quincey, Keats und Lord Tennyson. Nicht zu vergessen, dass der Lake District auch der in Ehren gehaltene Wohnort der viel geliebten Kinderbuchautorin Beatrix Potter war. Das kleine Dorf Hill Top Farm, in dem sie lebte, ist heute eine sehr beliebte Touristenattraktion, in der Sie sich an genauen Nachbildungen des Mobiliars aus dem 19. Jahrhundert erfreuen können, das so aufgestellt ist, wie Beatrix Potter es damals arrangierte.

Die Aktivitäten, die der Lake District bietet, stellen eine Einladung dar, hinauszugehen und die wilde Natur zu genießen. Der höchste Berg Englands, der Scafell Pike, fordert Sie heraus, seine spektakuläre Besteigung zu wagen, bei der Sie eine abwechslungsreiche Wanderung zu seinen Höhen führt. Der Berg ist 978 Meter hoch, mit einem Gipfel, der sich aus Gebirgskämmen tiefsten Grüns zu einer kargen, staubigen, braunen Bergspitze erhebt. Auf dem Gipfel haben Sie eine unglaubliche Aussicht, die bis zur Isle of Man und dem Mount Snowdon in Wales reicht!

Die etwas weniger gequerten Wanderrouten von Great Gables und Helvellyn bieten nicht nur erstklassige Kletter-Touren in Gebieten wie Scafell, Wasdale und Buttermere, sondern auch Ausblicke, die sogar noch beeindruckender sind als der vom beliebten Scafell Pike aus. Eine andere Art, sich zurückzulehnen und die Landschaft zu genießen, bieten die malerischen Bahnstrecken der Region. Die traditionelle Dampfeisenbahn, die von Ravenglass nach Eskdale und von Lakeside nach Haverthwaite führt, bietet umwerfende Aussichten auf dichte Wälder und alte Cottages aus Naturstein.

Um sich dem dramatischen Gelände des Lake District in jedoch wirklich rasantem Tempo anzunähern, sollten Sie das Keswick Adventure Centre besuchen. Das Center bietet eine Auswahl von Outdoor-Aktivitäten für alle Arten von Reisenden an, von riskanten Via Ferrata-(Klettersteig-)Routen an steilen Berghängen entlang bis hin zu Kanufahrten und dem sog. „Ghyll Scambling“, dem buchstäblichen Besteigen eines Wasserfalls! Ruhigere Aktivitäten finden kleine Besucher im Pencil Museum (Bleistiftmuseum) in Keswick. Der Lake District kann auf eine lange Tradition bei der Herstellung von Bleistiften zurückblicken – der in dieser Region in reichem Maße vorhandene Naturgrafit ist das perfekte Material für Bleistifte. Hier können Sie sogar den weltweit ersten und den weltweit größten Bleistift bestaunen!

Sie werden sich wahrhaftig mit dem traditionellen englischen Landleben verwurzelt fühlen, wenn Sie eine Nacht im Lake District verbringen. Das aus einem Netz kleiner Dörfer bestehende Gebiet hat nicht viel in Richtung laute Nachtclubs und moderne Bars zu bieten. Was Sie aber finden werden, ist eine ausgezeichnete Auswahl rustikaler Pubs, die sich den klassischen englischen Charakter des 18. Jahrhunderts bewahrt haben.

Beispiele dafür sind u.a. das Bridge Hotel und das Fish Hotel, die beide im Dorf Buttermere liegen. Das Bridge ist ein aus dunklen Ziegeln erbautes elegantes Herrenhaus, das Fish Hotel ein passend zu seiner grünen Umgebung weiß getünchtes Gebäude im Cottage-Stil. Versäumen Sie es nicht, die beiden Dungeon Ghyll Pubs in Great Langdale und das Three Shires Inn in Little Langdale zu besuchen.

Alle diese Pubs und Gasthäuser haben eine großartige Sache gemeinsam – sie alle schenken Real Ale aus! Der Durst auf lokal hergestelltes Ale aus natürlichen Zutaten ist in Großbritannien sehr stark; der Lake District stellt da keine Ausnahme dar. Probieren Sie unbedingt die sirupartigen, bernsteinfarbenen Ales von Hawkshead sowie das Langdale Ale und Watermill Ale (die beide im Watermill Inn ausgeschenkt werden).

Ihr Urlaub im Lake District muss sich aber nicht nur ums Trinken und Wandern drehen. Sie können jederzeit auch eine Pause einlegen, um eine Vorstellung im Century Theatre in Keswick zu genießen, das auch als The Theatre By The Lake (Das Theater am See) bekannt ist. Das Theater ist berühmt für seine künstlerisch anspruchsvollen Aufführungen, die von der wunderschön dramatischen Umgebung von Derwentwater und Borrowdale begleitet werden.

Der Lake District hat sich einen recht ansehnlichen Ruf als Region großer kulinarischer Genüsse erworben, insbesondere hinsichtlich einzigartiger lokaler Delikatessen. Die beliebteste Delikatesse ist wahrscheinlich die Cumberland-Wurst, die mittlerweile in ganz Großbritannien genossen wird. Diese sehr große, lange Wurst wird üblicherweise in Schneckenform serviert und ist ganz simpel großzügig mit weißem und schwarzem Pfeffer gewürzt. Zusammen mit einer Bratensoße mit Zwiebeln und einer ordentlichen Portion Kartoffelpüree serviert, ergibt sie ein köstliches Abendessen!

Die üppige Qualität der grünen Wiesen des Lake District sind ideal zur Schafzucht, daher ist Lammbraten hier ebenfalls ein sehr beliebtes Gericht. Sie werden sehen, dass das Fleisch im Allgemeinen wesentlich saftiger ist, was an der für die Landwirtschaft perfekt geeigneten Umgebung liegt.

Die letzte besondere Delikatesse der Gegend ist etwas für Liebhaber von Fischgerichten - Borrowdale-Forelle. Im Lake District gibt es viele seltene Fischarten; die Forelle aus diesem bestimmten Teil des Borrowdale ist jedoch so reichlich vorhanden, dass man sie auch getrost zum Abendessen servieren kann. Die Forelle ist berühmt für ihren köstlichen Geschmack, insbesondere wenn sie geräuchert wurde.

Wenn Sie nach einem Ort suchen, an dem Sie diese besonderen regionalen Spezialitäten genießen können, werden Sie feststellen, dass es im Lake District eine große Anzahl erstklassiger Restaurants gibt. Windermere, Ambleside und Keswick haben alle augezeichnete Restaurants im Ort, von denen einige, wie beispielsweise The Hideaway, Rattle Gill und Cedar Manor, sehr gut bewertet wurden.

Da er mitten im Herzen schönster Natur gelegen ist, wundert es nicht, dass der Fokus im Lake District stark auf frischen lokalen Produkten und der traditionellen Herstellung klassischer Produkte liegt.

Daher sind einige der beliebtesten Geschäfte der Region alte englische Süßwarenläden! Der in einem alten, weiß getünchten Cottage beheimatete Grasmere Gingerbread Shop lockt Sie mit dem würzigen, warmen Duft von Ingwer hinein und die handgemachten Lebkuchen schmecken genauso so gut, wie sie duften.

Sie sollten auch auf jeden Fall versuchen, auf dem Marktplatz von Keswick ein wenig in der malerischen Umgebung einzukaufen. Der Marktplatz wird begrenzt vom großen Uhrenturm der Moot Hall (erbaut 1813), es gibt einige kleinere Markenshops und Ye Olde Friars – einen Süßwarenladen mit Kultcharakter, der hausgemachte Marmeladen, Süßigkeiten, Buttertoffees und Schokolade anbietet. Im Grunde wird dort alles angeboten, was Ihrer Linie schadet!

Die andere Besonderheit, mit der der Lake District in Bezug auf Shopping aufwarten kann, ist, dass hier der Gründungsort von Lakeland liegt, der mittlerweile landesweit bekannten Marke für Küchenutensilien. Der Flagship-Store der Marke ist auf einem weitläufigen Gelände in Windermere gelegen und hat jedes Küchenutensil vorrätig, das Sie sich nur vorstellen können!