Yorkshire Dales

Um ganz und gar in die englische Landschaft einzutauchen, müssen Sie einfach die Yorkshire Dales besuchen. In diesen weiten Landschaften finden Sie sich zwischen sanften Hügeln und tiefen Tälern mit olivgrün, jadefarben und seegrün gefärbten Feldern wieder.

Bei Ihren Wanderungen in diese immergrünen Tiefen können Sie sehen, wie die Marschen durch grau-melierte Steinmauern und verwitterte Wegweiser begrenzt sind. Vielleicht sind die dramatischeren Sehenswürdigkeiten dieses Nationalparks aber auch an seinen steilen Klippen und dem Rauschen weißer Wasserfälle zu sehen. Jede dieser Ansichten trägt dazu bei, Ihnen einen schönen Eindruck von diesem üppig bewaldeten Teil Englands zu vermitteln.

Die Attraktionen der aus schier endlosen Weiten marschigen, beigen Moorlandes und tiefgrünen Tälern bestehenden Yorkshire Dales machen das Beste aus dieser Region, deren Faszination auf dieser schier unglaublichen Landschaft beruht. Ein friedlicher Spaziergang in diese allumfassende Landschaft wird Ihnen wunderschöne Orte zeigen. Und den vielleicht idyllischsten Anblick von allen bieten die Aysgarth Falls.

Diese natürliche Sehenswürdigkeit des insgesamt aus drei separaten Stufen bestehenden Wasserfalls hat eine sehr beruhigende Wirkung, die Sie unbedingt selbst gesehen und gespürt haben sollten. Die Ufer des River Ure sind voller Grün und überhängender Bäume, während die Wasserfälle glitzernd in Kaskaden herab über scharfe Stufen und Grate fließen.

Sollten Sie solche Naturwunder „umwerfend“ bezaubernd finden, besuchen Sie auch den Ingleton Waterfalls Trail. Alleine schon die große Anzahl hübsch anzusehender Wasserfälle auf dem Fußpfad von 8 km Länge wird Sie erstaunen. Die Höhepunkte sind sicherlich die weiße Gischt, die bei Thornton Force durch den Schiefer bricht, und die Bäche, die bei den Beezly Falls durch die Felsen rauschen.

Angesichts solcher Naturschauspiele sei Ihnen verziehen, sollten Sie die faszinierenden, von Menschen geschaffenen Bauten der Yorkshire Dales übersehen. Dann würden Sie jedoch einige wirklich erstaunliche Steinbauten verpassen, insbesondere Bolton Abbey und Skipton Castle. Die verwitterten Steinbögen von Bolton Abbey wurden im 12. Jahrhundert erbaut und sind inmitten endloser grüner Felder ein malerischer Anblick. Skipton Castle ist sogar noch älter, mit achteckigen Türmen, die sich aus den sie umschlingenden Weinreben erheben. Die Burg ist auch berühmt dafür, das letzte Bollwerk der Royalisten während des Englischen Bürgerkriegs von 1645 gewesen zu sein.

Aktivitäten innerhalb des Nationalparks der Yorkshire Dales, der zu den beliebtesten Nationalparks Großbritanniens zählt (mit durchschnittlich 8 Millionen Besuchern jährlich), legen den Schwerpunkt meist auf die natürliche Umgebung. Wie Sie sehen werden, ist das mit Sicherheit bei den White Scar Caves der Fall, die sich rühmen, eine der längsten Höhlenkammern Großbritanniens zu sein. Das Tragen eines Schutzhelms ist bei dieser Aktivität absolut notwendig, da Sie tief in dunkle, klamme Tunnel vordringen und ungewöhnliche Felsformationen und ruhige, glasklare Felsbecken erkunden werden. Ein Gang unter Tage von solcher Dauer ist mit Sicherheit eine unvergessliche Erfahrung!

Eine andere interessante Aktivität, die das aufregende landschaftliche Terrain der Yorkshire Dales voll ausnutzt, ist die Yorkshire Three Peaks Challenge. Diese beliebte Wanderung führt zu drei der mächtigsten Berge der Dales – Ingleborough, Wernside und Pen-y-ghent. Wenn man bedenkt, dass jeder davon höher als 690 Meter ist, ist das Erwandern aller drei Berge an einem Tag keine einfache Sache! Ein kleiner Hinweis: Die 42 km lange Herausforderung in weniger als zehn Stunden zu meistern, gilt als fantastische Zeit!

Und wenn Sie der durch und durch entspannende Anblick grüner Hügel mit Fleckchen aus Beige dazu inspirieren sollte, weiterzugehen, sollten Sie versuchen, den Pennine Bridleway zu erwandern. Dieser mit moosbewachsenen steinernen Wegweisern gekennzeichnete, 209 km lange Pfad verläuft sowohl durch die Yorkshire Dales als auch durch große Teile der Pennines. Halten Sie auf Ihrem Weg unbedingt an der Malham Cove. Dieser sehr bekannte, unglaublich schöne Aussichtspunkt weist tiefe Klippen aus verblüffend weißem Gestein auf. Dieser beeindruckende Ort war sogar Schauplatz dramatischer Handlungen in Blockbuster-Filmen, wie z. B. in „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“.

Als ein ruhiger, ländlicher Ort sind die Yorkshire Dales nicht unbedingt ein Platz, an dem die ganze Nacht gefeiert wird. Trotzdem kann man natürlich abends nett ausgehen. Besonders gut geht dies in den traditionellen Städten und Dörfern des National Parks.

Die kleine Stadt Wensley ist wegen ihres Pubs, dem Three Horseshoes, allemal einen Besuch wert. Der in authentischem englischen Stil eingerichtete Pub schenkt örtlich hergestelltes Ale der nahegelegenen Wensley Brewery aus. Das bernsteinfarbene Ale in Ihrem Pint-Glas könnte also gar nicht frischer sein!

Ein anderer, ähnlich rustikaler Pub ist z. B. das Tan Hill Inn. Der in 528 Meter Höhe liegende Pub kann mit der glaubhaften Besonderheit aufwarten, das höchstgelegene Gasthaus Großbritanniens zu sein. Der Pub liegt überraschend einsam inmitten smaragdgrüner Wiesen. Sie können hier nicht nur einige Drinks genießen, sondern sogar die Nacht über bleiben, bezaubert von den in Naturstein gehaltenen Innenräumen und offenen Feuerplätzen, und den freilaufenden Schafen!

In den Dales selbst ist es vielleicht das Marktstädtchen Hawes, das die größte Auswahl an traditionellen Pubs bieten kann. Hier bieten Ihnen Orte wie The Crown und The Fountain die verdiente Ruhe nach Ihrer Wanderung. Sollten Sie während Ihrer Zeit in den Dales jedoch Lust auf eine lebhafte Ausgeh-Nacht haben, wäre es das Beste, wenn Sie etwas aus den Parks in Richtung Skipton oder Harrogate hinausfahren. Diese beiden größeren Kurstädte am südlichen Ende der Yorkshire Dales bieten eine größere Auswahl an modernen Bars und dort gibt es sogar einige Nachtclubs.

Während Ihres Aufenthaltes in den Yorkshire Dales sollten Sie das Angebot an frischen lokalen Produkten nutzen und die traditionelle englische Küche genießen. Bequemerweise sind die traditionellen Pubs, die wir in unserem Abschnitt Nachtleben erwähnten, nicht nur einfache Pubs, sondern man kann dort auch hervorragend essen. Im Tann Hill Inn werden zum Beispiel großzügige Portionen britischer Lieblingsgerichte serviert, darunter Steak-and-Ale-Pastete oder Würste mit Kartoffelpüree in karamellisierter Bratensoße mit Zwiebeln.

In Settle, einer der größeren Marktstädte in den Dales, kann man ebenfalls hervorragend essen gehen. Dort gibt es eine große Auswahl sehr guter Restaurants, so das Craven Arms mit zeitgenössischer Küche, das italienische Restaurant Gusto und dem in einem ländlichen Herrenhaus residierenden Gourmetrestaurant The Traddock. Settle ist auch Heimat des The Naked Man, von dem gesagt wird, es sei das älteste Café Englands.

Das kulinarische Erbe der Region setzt sich in dem landesweit sehr beliebten Wensleydale Cheese fort. Diese lokale Delikatesse wurde erstmals in Hawes hergestellt. Es handelt sich dabei um einen cremeweißen Käse mit krümeliger Konsistenz, der sogar mit Nachspeisen wie Applepie serviert werden kann!

Eine andere sehr leckere Delikatesse, die Sie in vielen lokalen Pubs finden werden, ist der berühmte Yorkshire Pudding. Die aus einer gehaltvollen Teigmischung hergestellten Puddings sollten beim Servieren außen knusprig und innen weich und luftig sein. Zwar gilt der Yorkshire Pudding oft nur als Beilage, dennoch ist es nicht ungewöhnlich, ihn in traditionelleren Teilen Yorkshires zusammen mit Zwiebelbratensoße als Vorspeise serviert zu bekommen.

Die Yorkshire Dales zeichnen sich doch mehr durch ihre unglaubliche landschaftliche Schönheit als durch das Angebot an Shopping-Möglichkeiten aus. Sollte Sie dennoch Lust zum Einkaufen verspüren, werden Sie in Hawes viele Geschäfte finden, in denen Sie Souvenirs finden, die Sie an die Zeit in dieser immergrünen Umgebung erinnern. Diese kleine Marktstadt hat einige Geschäfte, in denen man handgefertigten Schmuck und Erinnerungsstücke kaufen kann, so z. B. G Sumner Jewellers und den Rock & Gem Shop.

Wenn Sie mehr Auswahl wünschen, wäre es besser, in die beiden Kurstädte Skipton und Harrogate zu fahren, die direkt an der Grenze des Nationalparks liegen. Passend zu seiner dörflichen Struktur hat Skipton kleine Boutiquen, Geschäfte, die handwerklich hergestellte Möbel anbieten, und große Antiquitätengeschäfte im Ort. Praktischerweise gibt es aber trotzdem auch etliche Geschäfte nationaler Ketten und Bankfilialen dort.

Lässt man die Stadt Leeds (in ca. 50 km Entfernung von den Yorkshire Dales) außer Acht, ist die größere Kurstadt Harrogate der Ort, der das größte Angebot an Einkaufsmöglichkeiten in dieser Gegend bietet. Hier findet man Geschäfte landesweit vertretener Marken, darunter Next, Debenhams und Marks & Spencer.